Technology in the handsSchnittstellen und Integration der Office-Suiten

In vielen Organisationen sind Anwendungen im Einsatz, bei denen sich im Laufe der Jahre Schnittstellen zu Microsoft Office etabliert haben. Durch die immer tiefer werdende Integration ist es nicht verwunderlich, dass bestehende Systemfunktionen in Anwendungen einfließen. Dieser Sachverhalt führt dazu, dass in einigen Fällen eine Migration von Microsoft Office zu LibreOffice oder Apache OpenOffice nicht so einfach möglich ist. Wir unterscheiden hier zwei Typen von Anbindungen, die genau betrachtet werden müssen:

  • Lose Anbindung von MS Office
  • Integration von MS Office

Bei der Losen Anbindung von Microsoft Office handelt es sich um eine Schnittstelle, die einen Datenexport oder -import in einem Microsoft-kompatiblem Format erstellt. So stellen einige Anwendungen z.B. eine Excel Datei (*.XLS) bereit, ohne dass ein Microsoft Office installiert sein muss. Formate die hier häufig anzutreffen sind:

  • DOC, DOCX (Word Dateiformat)
  • XLS, XLSX (Excel Dateiformat)
  • CSV (Excel kompatibles ASCII Format)
  • RTF (Word kompatibles ASCII Format)
  • TXT (reine ASCII Datei)

Diese Formate stellen in vielen Fällen bei einer Migration in Richtung LibreOffice / Apache OpenOffice kein Problem dar, da alle Formate von den Office Suiten gelesen werden können. Aus diesem Grund ist nicht selten die Lose Anbindung von Microsoft Office ohne Probleme durch eine freie Office-Suite zu ersetzen. Interesannter ist hier das Thema Import, da hier ein entscheidender Unterschied zwischen LibreOffice und Apache OpenOffice zu beachten ist.

Wesentlich komplizierter sieht es aus, wenn wir eine Integration von Microsoft Office in die Fachanwendung vorfinden. Hier werden nicht selten COM-Bibliotheken und Funktionen von Microsoft Word / Excel / Powerpoint aufgerufen und genutzt, so dass für dne Betrieb eine Installation von MS Office erforderlich ist. Ferner sind diese Lösungen in vielen Fällen direkt in die Anwendung integriert, d.h. das Word/Excel oder Powerpoint Fenster werden direkt in der Anwendung angezeigt (höchste Integrationsstufe).

Diese Fachanwendungen sind explizit zu untersuchen und nicht selten ist hier der Kontakt zum Hersteller zu suchen. Es obligt dem Hersteller, hier eine Schnittstelle zu LibreOffice / Apache OpenOffice zu erstellen. Entsprechende Verhandlungen mit dem Hersteller und u.U. Einweisungen in die UNO-API Programmierung können hier erforderlich werden. Diesem Prozess ist eine besondere Aufmerksamkeit zu widmen, denn je nach Umfang und Wichtigkeit der Anwendung sind hier kleinere Unternehmenseinheiten oder gar das ganze Unternehmen von der Migration betroffen. Im letzteren Fall kann erst dann migriert werdne, wenn ein sinnvoller Workaround bzw. eine LibreOffice / Apache OpenOffice Integration entwickelt wurde. Diesem Punkt kommt in einer Machbarkeitsstudie eine ganz wesentliche Bedeutung zu, da nicht selten hier immense Ressourcen gebunden werden, die den Migrationsaufwand und die damit verbundenen Kosten beeinflussen können.

Die F-O-X Experten haben in diesem Zusammenhang eine Liste in Arbeit, die  einen Überblick darüber veraschafft , welche Fachanwendungen welches Herstellers die freien Office Suiten unterstützt. Diese Liste wird stetig erweitert. Darüber hinaus unterstützen Sie die F-O-X Experten auch im Dialog mit den Herstellern, die häufig zunächst zurückhaltend reagieren und mangels Informationen eine solche Anbindung ablehnen.

 

F-O-X News

Offizielles Release
riess1CLICKapp für LibreOffice


Mit der riess1CLICKapp können Sie aus einem LibreOffice Writer Dokument ganz einfach markierte Worte im Internet recherchieren.
Wiki, Googeln, Thesaurus, Twitter, Duden Online, Maps und vieles mehr mit ”1 CLICK”.
Beschreibung und Download siehe riess1CLICKapp
F-O-X sponsort die
LibreOffice Conference 2014

F-O-X ist Silver Sponsor der diesjährigen LibreOffice Conference in Bern. Die Community und interessiertes Fachpublikum aus Wirtschaft und Verwaltung trifft sich am 3. bis 5. September in der Universität Bern. F-O-X ist auch mit einem Vortrag des F-O-X Initiators und .riess applications Geschäftsführers Lothar Becker vertreten.
Nähere Infos unter LibreOffice Conference 2014
Erfolgreiche F-O-X Teilnahme bei der LibO Bug Hunting session
Die LibreOffice Community hat für die Version 4.3 eine Bug Hunting session veranstaltet, an der weltweit Teilnehmer die neue Version im Beta Status auf Herz und Nieren getestet haben. F-O-X war natürlich auch vertreten! Auffällig war, dass es gar nicht so einfach war, im Sinne des ”Jagens” auch wirkliche Fehler zu finden, das spricht natürlich für die Software. Andererseits konnten Fehler erneut bestätigt werden, die schon seit sehr langer Zeit in der Software sind. Alles in allem eine sehr gute Aktion, die weltweite Resonanz fand.
100 Million Downloads von Apache OpenOffice erreicht
Mitte April 2014 hat die Apache Foundation die 100 Millionen Downloads von OpenOffice verkündet. F-O-X gratuliert dem Projekt zu dieser beeindruckenden Zahl und natürlich zur neuen Version 4.1.
LibreOffice wechselt zu Firebird
LibreOffice hat ab Version 4.2 die Möglichkeit geschaffen, eine Datenbank auch auf dem DBMS Firebird zu erstellen. Firebird, hier die Version 2.5, bietet auch in der Embedded-Variante in LibreOffice eine beiweitem bessere Performance und Skalierung als die bisherige HSQLDB. Leider ist mit der Embedded-Variante das Thema Mehrbenutzer-Datenbank nicht gelöst, es wird auch zukünftig eine ServerDB notwendig sein, um mehrere Bentuzer auf den selben Daten konkurrent arbeiten lassen zu können. Firebird bietet diese Betriebsvariante ebenfalls an, sodass dies mit Base in Zukunft zumindest einfacher zu realisieren sein wird.
Neuer F-O-X Fachartikel zur Wahl zwischen AOO und LibO
Ein neuer Fachartikel zu Argumenten bei der Wahl zwischen den freien Office Suiten geschrieben von Lothar Becker, .riess applications und F-O-X Consultant, steht unter dem Menüpunkt Beratung zur Verfügung, viel Spaß beim Lesen!
Bei Fragen einfach eine Mail an info@f-o-x.biz !
15 Jahre Einsatz von freien Office Suiten bei .riess
Man mag es kaum glauben, aber dieser Tage jährt sich zum 15ten Mal die Einführung von StarOffice bei der .riess applications. Seit nunmehr eineinhalb Dekaden werden alle Office-Arbeiten im Unternehmen mit freien Office Suiten erledigt. Dies ist neben der langjährigen Expertise ein Beweis für die Langlebigkeit und Praxistauglichkeit. Zum Einsatz kommen inzwischen sowohl AOO wie auch LibO in der Nachfolge von StarOffice.
Bei Fragen einfach eine Mail an info@f-o-x.biz !
Freie Office Suiten mobil? Kein Problem …
Auch im Business Bereich setzt die Nachfrage nach mobilen Lösungen nach freien Offices für Smartphone und Tablet ein. Passende Angebote finden sich inzwischen im Markt, beispielhaft seien hier AndrOpen Office (eine Lösung von OpenOffice auf Android) oder die rollApp Lösungen (für LibreOffice Module im Browser).
Fragen zu den Lösungen? Einfach Mail an info@f-o-x.biz
F-O-X Anfragen an Fachapplikationshersteller laufen
Im Rahmen der F-O-X Gespräche wurde der Bedarf nach einem Listing von Fachapplikations- hersteller erkannt, die auf ihren unterschiedlichen Fachgebieten eine Schnittstelle zu den freien Office Suiten anbieten. F-O-X arbeitet an dieser Liste, es laufen zur Zeit die Anfragen an die Hersteller. Wenn Sie Interesse an der Liste haben oder einen Tipp, wer noch auf diese Liste sollte, einfach kurze Mail an
info@f-o-x.biz
NEU: F-O-X Schulungsangebot für freie Office Suiten
Zum Bedarf von Office Schulungen bietet F-O-X umfangreiche auf den Bedarf zugeschnittene Schlungsblöcke für Apache Open Office oder LibreOffice an. Erfahrene Trainer und Consultants mit Referenzen vermitteln ihr Wissen vom Anwender über den Power User bis hin zur Administration in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Anfragen bitte an info@f-o-x.biz !
Fehler-Reporting für freie Office Suiten
Niemand ist fehlerfrei, auch nicht freie Office Suiten. Haben Sie einen Fehler entdeckt und wollen ihn in die Qualitätssicherung der Systeme einbringen so gibt es zwei zentrale Portale als Anlaufpunkte, um diese zu reporten.
Für LibreOffice ist das hier und für
Apache OpenOffice ist das diese Seite .
Benötigen Sie Hilfe, einen Workaround oder einen schnellen Fix für Ihren entdeckten Fehler, sprechen Sie uns auf Lösungsmöglichkeiten an! Einfach Mail an info@f-o-x.biz